2.4 Bringtreueprüfung (Btr.)



Durch diese Prüfung soll besondere Zuverlässigkeit des Gebrauchshundes im Bringen festgestellt werden.

Dies beweist der Hund dadurch, das er kaltes Wild, welches er zufällig beim Stöbern findet ohne jeden Einfluß seines Führers aufnimmt und ihm bringt.

Dazu werden Füchse im deckungsreichen Waldgelände ausgelegt und der Hund zum Stöbern geschickt.

Da dieses Leistungszeichen im Rahmen einer separaten Prüfung erbracht wird, beantragt der Prüfungsleiter das Leistungsabzeichen beim JGHV.