1.3 Verbandsgebrauchsprüfung - VGP



Den Abschluss der Ausbildung und damit die "Meisterprüfung" unserer Vorstehhunde bildet die VGP.
Auch sie findet stets im Herbst statt. Sie ist eine Leistungsprüfung für Hund und Führer,
die zeigen müssen, dass sie in allen Revieren (im Feld, im Wald und am Wasser) "sattelfest" sind.
Zu den Fächern von VJP und HZP kommen noch hinzu:

·Arbeit mit dem Fuchs (Schleppe und Hindernis)
·Schweißarbeit
·Stöbern im Wald
·Stöbern im deckungsreichen Gewässer
·Buschieren (Arbeit unter der Flinte)


Es wird voller Gehorsam des Hundes erwartet.
So wie ein Handwerksmeister in die Meisterrolle seiner Innung eingetragen wird,
bekommt der VGP-Hund die Ehrung des Eintrags in das Deutsche Gebrauchshund-Stammbuch mit einer eigenen DGStB.-Nummer.

Formblatt hier herunterladen